Der Weg zum Führerschein

  1. Nothelferkurs absolvieren (gültig 6 Jahre):
    Melde dich bei mir, damit ich dich anmelden kann; Kosten CHF 100.00
  2. Lernfahrausweis beantragen:
    Das Gesuch für einen Lernfahrausweis kannst du hier direkt herunterladen. Oder selbstverständlich auch bei mir bestellen.
    Zur Einreichung des ausgefüllten Gesuchs, beim Einwohneramt oder direkt beim Strassenverkehrsamt, benötigst du zum Nothelferausweis zudem:
    • Einen Sehtest (gültig 24 Monate) - diesen kannst du bei einem beliebigen Optiker machen lassen. Optiker suchen
    • 2 aktuelle farbige Passfotos
    • eine gültige Identitätskarte oder Pass. (beim 1. Gesuch)
    Das Gesuch für den Lernfahrausweis kannst du 2 Monate vor deinem Geburtstag einreichen. Du erhälst danach die Anmeldung zur Theorieprüfung.
  3. Theorieprüfung absolvieren (ausser Besitzer von Kat. A, A1, B1):
    Um dich optimal auf die Theorieprüfung vorzubereiten, kannst du dein Lernprogramm (immer die neuste Version, mit den Original-Prüfungsfragen) in meinem Shop bestellen.
    Die Theorieprüfung kannst du schon 1 Monat vor deinem Geburtstag machen, damit du bei deinem 18. Geburtstag gleich mit Fahren beginnen kannst.
  4. Lernfahrausweis erhalten (gültig 24 Monate):
    Den Lernfahrausweis erhältst du nach bestandener Theorieprüfung.
    Um allerdings fahren zu können, benötigst du eine Begleitperson die min. 23 Jahre alt ist und den unbefristeten Führerausweis für dieselbe Kategorie, seit mindestens drei Jahren besitzt.
  5. Fahrlektionen besuchen:
    Ich empfehle dir gleich schon die ersten Fahrstunden mit mir zu absolvieren, damit sich nicht „Mödeli" einschleichen, die Du nachher nur noch mit vielen zusätzlichen Fahrstunden weg bringst.
    Sobald du die Grundlagen bei mir erlernt hast und ich dir das OK für private Lernfahrten gegeben habe, fahre so oft du kannst privat, mit deinen Eltern oder Bekannten und wiederhole alles, was du in den Fahrstunden gelernt hast.
  6. VKU-Kurs besuchen (gültig 2 Jahre):
    Auch für den Verkehrskundeunterricht benötigst du einen gültigen Lernfahrausweis. Der VKU ist obligatorisch und wird in der Regel parallel zur Fahrausbildung besucht.
    Alle Informationen dazu findest du unter Kursangebote > VKU.
  7. Praktische Führerprüfung bestehen:
    Die Fahrschule Marco Zöllig bereitet dich optimal auf die Führerprüfung vor. Das gibt dir viel Selbstvertrauen und hilft dir die Prüfungs-Nervosität zu reduzieren. Zu den Fahrlektionen.
  8. Nach der Führerprüfung:
    Willst du deinen Führerausweis nach 3-jähriger Probezeit behalten, brauchst du 2 Tage obligatorische Weiterbildung (WAB).
    Das erste Modul solltest du innerhalb 6 Monaten nach der Fahrprüfung absolvieren.
    Nach bestandender Führerprüfung, werde ich dich falls du es wünschst, für die obligatorische WAB-Ausbildung anmelden.
    Du erhältst dein Kursaufgebot danach per Post.
    Genial: Du erhältst 1 Gutschein à Fr. 30.- für deine WAB-Kurse!

Hast du noch Fragen? Zögere nicht mich zu kontaktieren.
Ich freu mich auf dich!