Fragerunde

Führerausweis auf Probe (WAB)

Braucht es ein «grünes L»?

Nein, wer den Führerausweis auf Probe erhält, braucht weder ein «grünes L» noch andere spezielle Kennzeichen.

Was ist der Sinn und Zweck der Zweiphasenausbildung?

Mit der Zweiphasenausbildung sollen die Unfallzahlen der Neulenkerinnen und Neulenker gesenkt werden. Sie haben gemessen an den übrigen Verkehrsteilnehmenden die höchste Unfall- und Todesrate. Der Grund liegt oft in einem fehlenden oder falschen Gefahrenbewusstsein (Abstand halten, Bremsweg planen, vorausschauend Kurven fahren).

Wer muss die Kurse besuchen?

Die Kurse müssen alle Personen besuchen, die am 1. Dezember 2005 oder später erstmals ein Gesuch um einen Lernfahrausweis der Kategorie A (Motorräder) oder B (Personenwagen) stellen sowie alle Personen, die am 1. Dezember 1987 oder später geboren wurden.

Wenn du zusätzlich entweder den Führerausweis der Kategorie A (Motorräder) oder B (Personenwagen) erwirbst, wird dir der Führerausweis auf Probe erteilt. Die Probezeit erstreckt sich dann auch auf die bereits erworbene Unterkategorie A1.
Grund: Die betroffene Person soll sich mit allen Fahrzeugkategorien bewähren: Während der Probezeit sollen daher nicht nur Widerhandlungen mit einem Motorrad der Kategorie A (oder einem Personenwagen), sondern auch Widerhandlungen mit einem Motorrad der Unterkategorie A1 die schärferen Sanktionen nach sich ziehen.

Wenn du den unbefristeten Führerausweis der Kategorie A besitzt und den Führerausweis der Kategorie B erwirbst, wird dir der Führerausweis der Kategorie B unbefristet erteilt. Dasselbe gilt umgekehrt, wenn du den unbefristeten Führerausweis der Kategorie B besitzt und den Führerausweis der Kategorie A erwirbst.

Wo muss ich mich für die Kurse anmelden?

Nach bestandender Führerprüfung, werde ich dich falls du es wünschst, für die obligatorische WAB-Ausbildung anmelden.
Du erhältst dein Kursaufgebot danach per Post.
Du kannst den Kursveranstalter aber auch frei wählen.

Muss ich beide Kurstage bei demselben Kursveranstalter besuchen?

Nein.

Wann muss der erste Kursteil besucht werden?

Gemäss Art. 27b Abs. 1 VZV soll der erste Kurstag innerhalb von sechs Monaten nach dem Erwerb des Führerausweises auf Probe besucht werden.

Wann muss der zweite Kursteil besucht werden?

Der zweite Kursteil muss nach dem ersten Kursteil und innerhalb von drei Jahren seit dem Ausstelldatum des Führerausweises auf Probe besucht werden (VZV Art. 24b Abs. 1 und Art. 27d Abs. 1).

Was geschieht, wenn ich einen Kursteil oder beide nicht besuche?

Wer die Weiterausbildung während der Probezeit nicht absolviert, verliert die Fahrberechtigung. Das Verfahren beginnt grundsätzlich wieder von vorne: es muss ein erneutes Gesuch für einen Lernfahrausweis gestellt werden, alle Prüfungen werden wiederholt.
Auf begründetes Gesuch (unverschuldetes nicht rechtzeitiges Absolvieren der Weiterausbildung) kann eine Nachfrist von 3 Monaten gewährt werden.

Für die Teilnahme an den WAB-Kursen innerhalb dieser Nachfrist ist eine auf die entsprechenden Kurstage beschränkte Fahrberechtigung erforderlich.

Nach der Anmeldung bei einem Kursveranstalter stellt das kantonale Strassenverkehrsamt diese Fahrberechtigung auf Gesuch hin aus.

Was tue ich mit der Kursbestätigung?

Jeder Kursveranstalter stellt den Teilnehmern nach dem Kursbesuch eine Bestätigung aus. Der Kursteilnehmer, der die Bestätigung für beide Kurstage besitzt, leitet das Gesuch frühestens einen Monat vor Ablauf der dreijährigen Frist an die Zulassungsbehörde weiter.

Erteilung des unbefristeten Führerausweises

Was muss ich tun, um einen unbefristeten Führerausweis zu erhalten?

Du musst die vorgeschriebene Weiterausbildung besuchen und darfst keine Widerhandlungen gegen die Strassenverkehrsvorschriften begehen, die zu einer Annullierung der Fahrberechtigung führen (Art. 24b Abs. 1 VZV).

Ausserdem musst du bei dem an deinem Wohnort zuständigen Strassenverkehrsamt, frühestens einen Monat vor dem Ablaufdatum des Führerausweises auf Probe, ein Gesuch um die Erteilung eines unbefristeten Führerausweises einreichen. Das Gesuchformular erhältst du vom Kursveranstalter.

Beim Umtausch des provisorischen in den definitiven Führerausweis gibt es kantonale Unterschiede. Fragen sind vom Teilnehmer an das zuständige Strassenverkehrsamt zu richten.

Du hast vergessen, den Führerausweis auf Probe in einen unbefristeten Ausweis umzutauschen.

Wenn du beide Kurse absolviert, den Ausweis aber nicht umgetauscht hast und ein Fahrzeug lenkst, so wird dir durch die Kotrollorgane die Weiterfahrt untersagt und der Führerausweis auf Probe wird eingezogen.

Du wirst mit einem Strafverfahren wegen Fahrens ohne gültigen Führerausweis konfrontiert.

Durch Einreichung des Gesuchs kannst du danach den unbefristeten Führerausweis beim zuständigen Strassenverkehrsamt anfordern. Der Erwerb des unbefristeten Ausweises unterliegt in diesem Fall keiner eingeschränkten Frist.

Was passiert, wenn mir der Führerausweis auf Probe entzogen wird?

Beim ersten Mal wird zusätzlich die Probezeit um ein Jahr verlängert. Nach dem zweiten Mal wird die Fahrberechtigung annulliert (Art. 35 und 35a VZV).

Muss ein bereits besuchter Kurstag bei einer Verlängerung der Probezeit wiederholt werden?

Nein.

Allgemeines

Wie lange hat man bei der theoretischen Prüfung Zeit?

Für die theoretische Prüfung hat man 45 Minuten Zeit. Übrigens gibt es keine Theoriefragebogen mehr, die Prüfung wird am Computer absolviert.

Wie lange dauert die praktische Führerprüfung?

Für die praktische Prüfung sind 60 Minuten vorgesehen.

Sind Lernfahrten mit dem Auto im Ausland gestattet?

Nein. Der Lehrnfahrausweis ist nur in der Schweiz gültig!

Kann der Lernfahrausweis vor dem 18. Geburtstag beantrag werden?

Ja. Einen Monat vorher.

Kann die Theorieprüfung vor dem 18. Geburtstag abgelegt werden?

Ja. Theoretisch einen Monat vorher.

Kann der Verkehrskundeunterricht ohne gültigen Lernfahrausweis besucht werden?

Nein.